top of page

Energiewoche an der Oberstufe Sonnenhof Wil

Die Oberstufe Sonnenhof führte an ihrer Schule eine Energiewoche durch. Trotz des durchzogenen Wetters zogen die Organisatoren eine sehr positive Bilanz. Inhaltlich lag der Schwerpunkt auf Energie- und Umweltfragen.


Die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe beschäftigten sich während einer Woche in verschiedenen Themenbereichen wie Strom, Wasser und Heizen, Verhalten allgemein, Solarwerken, Ernährung und Kochen u.a. mit Fragen des Energiesparens, der Nutzung von alternativen Energiequellen, der Nachhaltigkeit und dem Recyclen von Materialien, der Ernährung und dem sinnvollen Verhalten in Bezug auf Energiefragen.



Mit interessanten Programmen und viel Geschick gelang es der Lehrerschaft, die Schülerinnen und Schüler für das Thema «Energie» zu sensibilisieren und auch zu begeistern. Dabei arbeitete das Team der Oberstufe Sonnenhof, das verschiedene Workshops mit Ausflügen wie zum AKW Beznau, zum Laufkraftwerk Höngg, zum Elektrizitätswerk Wil, zum ZAB in Kirchberg, zur ARA in Wil oder ins Toggenburg anbot, eng mit dem Energietal Toggenburg zusammen, das einen eigenen Energieparcours einrichtete und betreute, der bei der Schülerschaft auf grosses Echo stiess. Da wurden u.a. eine Carrera-Rennbahn von Hand angetrieben oder Strom mit dem Fahrrad erzeugt oder hölzerne Fahrzeuge mittels Solarenergie angetrieben. Höhepunkt der Aktivitäten des Energietals Toggenburg bildete das Solarrennen am Freitagmorgen, an dem die Schülerinnen und Schüler ihre selbst gebauten Solarmobile auf ihre Fahrtüchtigkeit überprüfen konnten.


Die Energiewoche mit dem Ziel der Nachhaltigkeit ist auch ins Konzept der Energiestadt Gold Wil integriert. So unterstützt die Stadt Wil, vertreten durch die Technischen Betriebe, mit einem grosszügigen Geldbetrag die Woche. Unter anderem, indem sie einem Teil der Schülerinnen und Schüler den kostenlosen Eintritt in die Umweltarena in Spreitenbach ermöglichte.


Am Freitagmorgen wurden die letzten Arbeiten abgeschlossen. Das Medienteam präsentierte ihren Auftritt auf den Social Media-Kanälen, sehr schöne Plakate aus den einzelnen Workshop-Gruppen wurden im Erdgeschoss an den Stellwänden aufgehängt, die dort noch eine Zeitlang im Sinne der Nachhaltigkeit hängen bleiben werden.


Krönender Abschluss war dann auf dem Vorplatz das gemeinsame Mittagessen, das von einer Schülergruppe vorbereit wurde und auf grossen Anklang stiess. Schulleiter Camenzind bedankte sich anschliessend beim Energietal Toggenburg, bei der Lehrerschaft und den Schülerinnen und Schülern für ihren grossen Einsatz und entliess alle in das wohlverdiente Wochenende.




33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


P21029_Spiel Energie Coworking_Button.png
bottom of page