top of page

Die Klasse 3sa der Oberstufe Bronschhofen zu Besuch in der Umwelt Arena

Am Donnerstag, 16. Mai 2024 unternahm die Klasse 3sa der Oberstufe Bronschhofen eine spannende Exkursion in die Umwelt Arena in Spreitenbach.

 

Beim Betreten der Umwelt Arena waren die Schülerinnen und Schüler überwältigt und begannen sofort, sich umzusehen. Eine Mitarbeiterin führte die Klasse zunächst durch einen Teil der Ausstellung. Während der Führung stand das Thema Nachhaltigkeit im Alltag im Mittelpunkt. Die Schüler:innen erfuhren, wie viele Ressourcen eine einzelne Person verbraucht und was man tun kann, um diesen Verbrauch zu reduzieren. Ein weiteres Thema war die Sonnenenergie. Dabei zeigte die Mitarbeiterin das Dach der Umwelt Arena, das aus Holz gefertigt und mit schwarzen Photovoltaik-Elementen verkleidet ist. Weiter ging es zur Ausstellung «Welt des Essens». Dort erklärte sie, dass die Produktion der Lebensmittel der entscheidende Faktor für die Nachhaltigkeit ist. Die Säulen in der Mitte der Ausstellung zeigten deutlich auf, welche Lebensmittel viele Ressourcen in der Produktion benötigen. Die Fachperson erklärte, dass für die Produktion von 1 kg Rindfleisch etwa 16'000 Liter Wasser benötigt werden. Für die Produktion von Avocados sind es auch 1'000 Liter Wasser. Weiter sprach sie über das Wegwerfen von Lebensmitteln. Ein Drittel des Essens landet in der Schweiz im Abfall, was die Klasse 3sa nachdenklich stimmte. Deshalb sammelte die Gruppe Ideen, was mit altem Brot gemacht werden kann, um es nicht wegwerfen zu müssen. Schnell waren eine Handvoll Ideen wie Croutons, Suppe etc. aufgezählt. Zum Abschluss der Führung ging es um das Thema Recycling. Die Schülerinnen und Schüler staunten nicht schlecht, als sie erfuhren, dass jährlich etwa 300 kg Gold im Abfall landen.

Die Führung war sehr interessant und lehrreich.

 

Anschliessend an die Führung erkundeten die Schülerinnen und Schüler die Umwelt Arena bei einem Postenlauf genauer. Beim obligatorischen Posten «ökologischer Fussabdruck» berechneten alle ihren eigenen Fussabdruck.

 

Zum Abschluss der Exkursion standen die Testfahrten auf dem 300 m langen Indoor Parcours auf dem Programm. Die E-Bikes, Segways, Rikscha, Hochrad, Parallel-Tandem, Tretkarts, Trottinetts und weiteren Fun-Fahrzeugen durften die Schülerinnen und Schüler eine halbe Stunde lang testen. Es machte grossen Spass und die Zeit ging viel zu schnell vorbei.

 

Nach den Testfahrten ging es bereits wieder mit dem Tram und Zug nach Hause. Der Ausflug zur Umwelt Arena war ein lehrreicher und spannender Tag. Die Schülerinnen und Schüler haben viel über Nachhaltigkeit und den Ressourcenverbrauch der Erde gelernt. Herzlichen Dank an die Technische Betriebe Wil für das Übernehmen der Kosten für die Exkursion.



50 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


P21029_Spiel Energie Coworking_Button.png
bottom of page